Archiv für Juli 2009

Seine Heiligkeit Das Eigentum – zwischen Ackermann und Emmely

Donnerstag, 30. Juli 2009

So schnell wird Kaiser’s den Fall Emmely nicht los. Nachdem das Berliner Landesarbeitsgericht die Sache mit der Supermarkt-Kassiererin, die angeblich herrenlose Pfandbons im Wert von 1,30 Euro bei einem Privateinkauf eingelöst haben soll, letztinstanzlich entscheiden wollte, kommt es nun doch zu einer Revisionsverhandlung beim höchsten deutschen Arbeitsgericht. Offensichtlich hat man dort erkannt, dass die bisherige Rechtsprechung, die vom ehernen Grundsatz der Heiligkeit des Eigentums ausging und jeden Verstoß dagegen als schwere, mithin drakonisch zu ahnende Sünde betrachtete, hohltönend wird, (mehr …)

Spendet für unseren gebeutelten Geldadel – für Madeleine Schickedanz und »King Wendelin«

Freitag, 24. Juli 2009

Es sieht ziemlich penetrant nach Hofberichterstattung aus – und hat insofern sogar eine gewisse Logik. All jene, die liebend gern über die Wichtig- und Nichtigkeiten gekrönter Häupter berichten würden und sich mangels vorzeigbarem Personal hierzulande zum Ausweichen in diverse Monarchien anderswo gezwungen sehen, haben nun endlich die wahren Kaiser und Könige Deutschlands gefunden (mehr …)

Ralf Stegner inszeniert sich in Kiel als letzter wirklicher Sozialdemokrat

Dienstag, 21. Juli 2009

Im Berliner Willy-Brandt-Haus dürfte man nicht sehr amüsiert gewesen sein. Bislang hatte SPD-Parteichef Franz Müntefering seine große Aktion »Opposition ist Mist« einigermaßen in Ministersessel umsetzen können. Neben der Krönung mit dem Berliner Gespann Merkel/Steinmeier (mehr …)

Rückblick in die Zukunft?

Samstag, 18. Juli 2009

Zu neuen Büchern, die die Unfähigkeit der Deutschen belegen, tolerant mit ihrer jüngeren Geschichte umzugehen (Teil 1) (mehr …)

Der Kapitalismus schwächelt, aber beruhigen kann uns das nicht

Mittwoch, 15. Juli 2009

Je länger die Wirtschafts- und Finanzkrise dauert, desto deutlicher wird, dass der reale Kapitalismus, das System in seiner derzeitigen Gestalt, nicht in der Lage ist, sie zukunftsfest zu bewältigen. Was er bisher angeboten hat, ist nicht mehr als ein Aussitzen der Probleme, die Orientierung auf ein möglichst unverändertes »Weiter so« – und das alles nicht etwa auf eigene Kosten, sondern zu Lasten der Gemeinschaft. (mehr …)

1989er Geist besiegt das Bombodrom von Wittstock

Freitag, 10. Juli 2009

Von Bertolt Brecht stammt ein Gedicht, in dem er beschrieb, wie die Teppichweber von Kujan-Bulak Lenin ehrten. Statt einer gipsernen Büste verwandten sie das gesammelte Geld für Petroleum, mit dem sie die Fieber verbreitende Mückenbrut in einem nahen Sumpf ausrotteten. (mehr …)

Doping nach zweierlei Maß – die Fälle Beerbaum/ Werth und Pechstein

Dienstag, 07. Juli 2009

Nun mag man ja das Doping von Pferden für weniger schlimm halten als das Doping von Menschen; hinsichtlich der Ethik des Sports gibt es dabei aber keinerlei Unterschied. In dem einen wie dem anderen Fall handelt es sich um organisierten Betrug. (mehr …)

»Jadup und Boel« – ein Gegenwartsfilm im historischen Gewand

Samstag, 04. Juli 2009

Wer sich gestern abend ins Berliner Kino »Toni« aufgemacht hatte – und es waren gar nicht so wenige, der sah dort natürlich den inzwischen fast 30 Jahre alten DEFA-Film »Jadup und Boel«, der in der DDR allerdings erst nach einem langen, nervenaufreibenden Diskussionsprozess und auch dann nur in ganz wenigen Vorstellungen zu sehen war, aber er sah auch überraschenderweise einen Streifen, der durchaus als Gegenwartsfilm, gewissermaßen im historischen Gewand, verstanden werden kann. (mehr …)

Blog, Blogger, am bloggesten

Mittwoch, 01. Juli 2009

Ein Jubiläum ist zu begehen, eins der großen Zahl, und es fällt – wohl eher zufällig – in eine Zeit, da, am iranischen Beispiel, wieder einmal heftig diskutiert wird, welche Rolle das Internet in den aktuellen Weltenläuften spielt. (mehr …)