Archiv für März 2018

»Liberté« an der Volksbühne – Theater fast ton- und ganz tatenlos

Freitag, 23. März 2018

(pri) Wer sich dieser Tage an der jüngst sehr ins Gerede gekommenen Volksbühne am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz das Sck »Liberté« von Albert Serra nur deshalb ansehen will, um einmal den einst berühmten österreichischen Schauspieler Helmut Berger leibhaftig zu erleben, kommt nicht so recht auf seine Kosten. Denn Berger, vor 50 Jahren Star in Viscontis Filmen, vor allem als Ludwig II. mit Romy Schneider, ist – obwohl ohne Zweifel auf der Bühne präsentso richtig dort nicht zu sehen und auch kaum zu hören. Das liegt weniger an den 73 Jahren, die der Mime inzwischen erreicht hat, als vielmehr am Autor und Regisseur Serra, der nach eigenem Bekunden Theater »ohne Bewegtbilder« und »mit Worten, fast im Flüsterton« machen wollte. (mehr …)

Der Fall Skripal: Für den Westen ein Geschenk des Himmels?

Freitag, 16. März 2018

(pri) Inzwischen ist es ein schon ziemlich abgegriffenes Szenario: Wenn eine Regierung innenpolitisch in Bedrängnis gerät, gar um ihre Macht fürchten muss, wird geschwind ein äußerer Feind aus dem Hut gezaubert, um die kritische Öffentlichkeit wieder hinter sich zu bringen. Selbst sich gern als klassische Demokratien bezeichnende Staaten sind gegen solche Versuchung nicht gefeit, wie aktuell der Alarmismus der britischen Premierministerin Theresa May im Fall Sergej Skripal anschaulich zeigt. (mehr …)